Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Willkommen Startseite Kontakt/Über uns NEWS Infos Tipps Kastration Futter Aufzucht Besondere Rasse Planung Erfolge Welpenentwicklung Trächtigkeit HD/ED Links Golden Hobbies Welpen/Puppies Treffen Ynna Cindy Flocke Kiwi Tascha Scully Tia Tamis Bella Sandy Goldie Goldies Welpen 2. Wurf Amigo A-Wurf Wurf A Einzelbilder B-Wurf Wurf B Einzelbilder C-Wurf Wurf c Einzelbilder Wurf d d einzelbilder E Wurf Wurf e Einzelbilder F Wurf  F Einzelbilder G-Wurf Wurf G Einzelbilder Wurf H H- Einzelbilder I Wurf Wurf I Einzelbilder 

HD/ED

HD - Hüftgelenksdysplasie. Beim Hund bildet das Becken und der Oberschenkelknochen das Hüftgelenk. HD bedeutet, daß die Gelenkpfanne nicht tief genug ausgebildet ist. Bei einem gesunden Tier umschließt diese den Oberschenkelkopf mehr als zur Hälfte. Dadurch kann sich der Druck, der auf das Gelenk wirkt, auf eine große Fläche verteilen. Je flacher die Pfanne ist, desto stärker wird nur ein kleiner Teil des Hüftkopfes belastet.HD entsteht durch 3 Faktoren:1/3 Erbgut der Eltern1/3 zu schnelles Wachstum1/3 zu starke Beanspruchung (Treppen, Springen usw.)Das bedeutet, auch wenn beide Elterntiere HD-frei sind, kann ein Welpedurch zu schnelles Wachsen oder auch bei zu starker Beanspruchung daran erkranken.Z.B Spaziergänge sollten nur ca. 5 Minuten je Lebensmonate dauern. gesundes Gelenkder Gelenkkopfist sauber in dieGelenkpfanneeingebettet die beschädigte Pfanne ist hier deutlich zu erkennen HD kann man nur durch ein Röntgenbild feststellen, der Hund benötigt dafür eine Vollnarkose.Das Bild wird dann vom Verein ausgewertet, dabei ist ein wesentliches Auswertungskriterium der Norberg-Winkel. Er ist als der Winkel definiert, der zwischen dem Zentrum des Oberschenkelkopfes und dem vorderen Pfannenrand abgetragen wird. Bei einem HD-freien Tier sollte er mehr als 105 Grad betragen. Weitere Kriterien zur Beurteilung sind die Kongruenz von Oberschenkelkopf und Gelenkpfanne die Weite des Gelenkspaltes, die Pfannenkontur, die Kontur des Oberschenkelkopfes sowie das Vorhandenseins von Hinweisen auf arthrothische Prozesse, wie walzenförmige Verdickungen des Oberschenkelhalses, Randwülste an der Gelenkpfanne, unter dem Knorpel befindliche Verdichtungen der Knochensubstanz im Pfannenbereich und die Einlagerung von Knochenmaterial am Ansatz der Gelenkkapsel Anwendung des Norberg-Winkels zur Abschätzungdes Schweregrades einer HD. Die roten Schenkel geben den min. Grenzwert für HD-Freiheit,die gelben den tatsächlichen Wert an. ED - Ellbogengelenksdyplasie. Beim Hund sind Ober- und Unterarm durch das sehr komplexeEllbogengelenk verbunden. Die Elle ist nahe der Gelenkfläche mit mehreren Knochenfortsätzen versehen.Einer davon besteht im Welpenalter aus Knorpel und verknöchert später unabhängig von der Elle. Zwischenbeiden besteht also eine Wachstumsfuge, die im Alter von 18 bis 24 Wochen verknöchert. Vor allem bei zuschnellem Wachstum und bei einer Überversorgung mit Kalzium verknöchert die Knorpelstelle nicht schnellgenug, der Knochenfortsatz bleibt für sich.Dadurch, daß das Gelenk falsch belastet wird, wird der Gelenkknorpel brüchig und rau. Die Knorpelzellen setzen daraufhin Produkte frei, die zu einer Entzündung führen. Gelenkflüssigkeit wird vermehrt produziert, das Gelenk schwillt an und schmerzt. Im Verlauf der Zeit setzen sich knorpelige und knöchernde Ablagerungen ans Gelenk, Arthrose - die wiederum neue Entzündungen auslösen . Elle links, Speiche rechts mit schwerer ArthroseED Grad III Osteophyten sind Veränderungen in Form von knöchernen Ausläufern am Rande des Knochens Sklerose sind Verhärtungen von Gewebe oder vermehrtes Bindegewebe in Folge von Entzündungen

Organe

Organe

Knochenaufbau

Muskelaufbau

Gebiss

Ein vollständiges Gebiss eines ausgewachsenen Hundes bestehtaus 42 Zähnen, das Milchgebiss eines Welpen besteht aus 28 Zähnen. Geboren wird der Welpe zahnlos, zwischen 2. und 4. Lebenswocheentwickelt sich das erste Gebiss. Ab 4. Monat dann der Zahnwechsel zum richtigen Gebiss

Röntgenaufnahme eines 2 Wochen alten Welpen - man erkennt wie weich die Knochen noch sind, so dass diese teilweise nicht mal dargestellt werden können - deshalb ist das schonende Heranwachsen - keine Treppen, kein Springen und die 5 Minutenregel absolut wichtig, damit aus einem gesunden Welpen auch ein gesunder erwachsener Goldie wird